Überwachung nach dem Inverkehrbringen

Überwachung nach dem Inverkehrbringen bezeichnet alle Tätigkeiten, die Hersteller*innen in Zusammenarbeit mit anderen Wirtschaftsakteur*innen durchführen, um ein Verfahren zur proaktiven Erhebung und Überprüfung von Erfahrungen, die mit den von ihnen in Verkehr gebrachten, auf dem Markt bereitgestellten oder in Betrieb genommenen Produkten gewonnen werden, einzurichten und auf dem neuesten Stand zu halten, mit dem ein etwaiger Bedarf an unverzüglich zu ergreifenden Korrektur- oder Präventivmaßnahmen festgestellt werden kann.

Menü